Vom 7.12. bis zum 16.12. hatten Schülerinnen und Schüler unserer 10. Klassen Besuch aus Argentinien: Die zehn jungen Gäste aus der Provinz Misiones im Nordosten des Landes bereisen derzeit Deutschland und die Schweiz. Weiden und unsere Schule war ihr erstes Ziel, das sie gleich mit in Vergleich zu ihrer Heimat eisigen Temperaturen erwartete. Doch sie trotzten der Kälte und ließen es sich nicht nehmen, die Sehenswürdigkeiten Weidens zu erkunden. Neben dem Museum im Alten Schulhaus und der Josephskirche beeindruckte ganz besonders der Glockenturm der Michaelskirche und der herrliche Blick von oben auf die Stadt.  Ausflüge nach Nürnberg und Regensburg standen ebenfalls auf dem Programm.
Nicht zuletzt bedeutet der Besuch von Muttersprachlern immer auch eine Bereicherung für den Sprachunterricht. So konnten unsere Spanischschüler interessanten Informationen über die touristischen Highlights, typische Bräuche sowie Flora und Fauna Argentiniens lauschen.
Nach etwas über einer Woche hieß es dann wieder Abschied nehmen. Unsere Schülerinnen und Schüler wollen den Kontakt nach Argentinien halten und möglicherweise lässt sich auch ein privat organisierter Gegenbesuch in den Sommerferien einmal verwirklichen.