Anlässlich des Valentinstags am Donnerstag, dem 14.02., entschlossen sich einzelne engagierte Schülerinnen dazu, auf die Situation der Menschen- und Frauenrechte in Saudi-Arabien aufmerksam zu machen. Hierbei wählten Sie einen Beispielfall aus und informierten an einem kleinen Informationsstand über die Situation von fünf Frauen, welche derzeit aufgrund ihres Engagements für die Stärkung und Wahrung der Frauenrechte in Saudi-Arabien im Gefängnis sitzen. Interessierte konnten sich daraufhin in Form eines von Amnesty zur Verfügung gestellten Briefs für eine Verbesserung ihrer Situation einsetzen.

Im Rahmen der Mitgliedschaft im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ präsentierten die Schülerinnen zudem erstmalig einen eindrucksvollen Ansteckbutton, welchen sie selbst gestaltet hatten und diesen an diesem Tag kostenlos verteilten. Alle Beteiligten freuten sich sehr über die positiven Rückmeldungen und hoffen, dass sich auch weiterhin so viele von euch für das Netzwerk interessieren und sie auch in Zukunft bei ihrer Arbeit unterstützen.

Weitere Informationen findest du / finden Sie unter:

https://www.amnesty.de/mitmachen/brief-gegen-das-vergessen/fuenf-saudische-menschenrechtlerinnen

Köhler (Fotos und Text)