Das Augustinchen gewinnt drei Preise beim SPIEGEL-Schülerzeitungswettbewerb 2015

 
Foto: Valentin Grundler

Foto: Valentin Grundler

Das Augustinchen, die Schülerzeitung des Augustinus-Gymnasiums Weiden, hatte auch wie die letzten Jahre eine Ausgabe zum jährlich stattfindenden SPIEGEL-Schülerzeitungswettbewerb eingereicht. Das Thema unserer Ausgabe war Glück. Und Glück hatten wir mit dieser Ausgabe wahrhaftig. Schon beinahe überraschend kam die Einladung zur Preisverleihung in den Räumen der SPIEGEL-Redaktion. Stellvertretend für die 27-köpfige Redaktion fuhren daher die Chefredakteure der Glück-Ausgabe Valentin Grundler und Elisabeth Stenzel (beide Q12) am 21. Juni nach Hamburg, um an der Preisverleihung teilzunehmen.

Nach einem ersten Kennenlernen mit den anderen Preisträgern am Sonntag bei einem Barbecue direkt an der Elbe, verbrachten wir gemeinsam den Montag beim SPIEGEL. Am Vormittag durften wir bei der wöchentlich stattfindenden Blattkritik der SPIEGEL-Chefredaktion und den Ressortleitern zuhören. Am Nachmittag fanden dann zwei Workshops zu den Themen Layout und Online-Journalismus statt.

Foto: Valentin Grundler

Foto: Valentin Grundler

Abends war endlich der spannende Moment gekommen: die eigentliche Preisverleihung. Nach anfänglichen Grußworten von dem SPIEGEL-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer gaben Mitglieder der Jury die drei in der jeweiligen Kategorie nominierten Schülerzeitungen und deren Platzierungen bekannt. Neben den Kategorien Heftinhalt, Titelbild, Layout und Online-Auftritt wurden auch Beiträge wie Interview, Reportage und Foto einzelner Redakteure ausgezeichnet. Zudem wurden an diesem Abend die drei Sonderpreise der Joachim-Herz-Stiftung vergeben.

Die erste Nominierung des Augustinchens war in der Kategorie Heftinhalt. Dabei belegte es den 3. Platz. Der Jury gefiel vor allem die große Bandbreite, in welcher das Titelthema Glück aufgegriffen wurde. Die Idee, einen Artikels über „das eigens für eine Masterarbeit gegründete ‚Ministerium für Glück und Wohlbefinden’ zu drucken“ bezeichneten sie in ihrer Begründung als eine „journalistisch gute wie überraschende Idee“. Auch die Interviews zum Thema Glück mit einem Schornsteinfeger und einem Bruder der Communauté de Taizé hoben sie hervor. In die Wertung floss zudem positiv das schon fast traditionelle Lehrertagebuch mit ein.

 

Augustinchen3_smallNeben dieser Kategorie gewann das Augustinchen auch den 3. Preis in der Kategorie Titelbild. Das Titelbild zeigt einen aufgebrochenen Glückskeks vor weißem Hintergrund, auf dessen Zettel das Wort Glück steht.Bei dieser Gestaltung „überzeugte das aufgeräumte, saubere Layout und die schöne Bildidee, die trotz reduzierter Sachlichkeit emotional berührt“.

Durch zwei Platzierungen in Einzelkategorien gelang dem Augustinchen auch in der Gesamtwertung der Sprung auf das Siegertreppchen. In der Kategorie der Gesamtsieger erreichte das Augustinchen ebenfalls den 3. Preis. Das bedeutete insgesamt drei Preise für das Augustinchen beim SPIEGEL-Schülerzeitungspreis 2015

Wir freuen uns und bedanken uns bei allen Redakteuren, Fotografen und Layoutern, die an der Ausgabe mitgewirkt haben.

Valentin Grundler, Elisabeth Stenzel