Foto: Zimmermann
Foto: Zimmermann

Schüler und Schülerinnen der 10. Klassen und der Q11 besuchten mit Musiklehrer Herrn Pollinger die Oper „Carmen“ unter der Regie von Laurent Laffargue im Nürnberger Schauspielhaus. Carmen – gesungen von Jordanka Milkova – überzeugte die Schüler und Schülerinnen mit ihrer Stimme.

Die Uraufführung der Oper „Carmen“ von George Bizet fand 1875 statt, der Handlungsort dieser spannenden Geschichte war Spanien. Deswegen wundert es auch nicht, dass die Handlung in das Grenzgebiet zwischen USA und Mexiko in die heutige Zeit verlagert wurde. Vor allem das Bühnenbild – gestaltet von Philippe Casaban – griff den zeitgenössischen Kontext auf. Auf der Bühne wurden Grenzzäune aufgebaut, die Polizisten tragen amerikanische und mexikanische Uniformen –sogar ein echter Hund wurde von einem Polizisten umhergeführt. Für manche Schüler war das der erste Opernbesuch – für alle jedoch eine beeindruckende Oper und ein gelungener Abend!

Zimmermann