Wie eine zweite Familie- Juliette aus Frankreich zu Gast am AGW

 

Schon zum dritten Mal in ihrer Schullaufbahn ist Juliette Donsimoni, 16, aus Vichy am Augustinus-Gymnasium zu Besuch. Zweimal hat sie bereits am Schüleraustausch teilgenommen, als sie noch Schülerin am Collège Jules Ferry war und bei Frau Chauliac Deutsch lernte. Dabei konnte sie das Leben in zwei deutschen Gastfamilien kennenlernen.

Die positiven Auslandserfahrungen ließen in Juliette den Entschluss reifen, in Frankreich das Doppel-Examen ABI-BAC (deutsches und französisches Abitur gleichzeitig!) abzulegen. Dazu ist sie extra nach Clermont-Ferrand gezogen und wohnt dort in einem dem Gymnasium (Lycée) angegliederten Internat. Im Rahmen dieser Vorbereitung zum Abitur ist ein längerer Aufenthalt in Deutschland verpflichtend. Da der Kontakt zwischen den Teilnehmern am Vichy-Austausch nie abriss, ergab es sich, dass Lena Kraus (Q11) im Rahmen des Sauzay-Programms im Jahr 2015 für drei Monate bei den Donsimonis in Vichy wohnte und regulär in Vichy zur Schule ging. Seit Anfang Mai steht also der Gegenbesuch an, für den wir Juliette eine wunderbare Zeit wünschen, voller positiver neuer Eindrücke und Erfahrungen! Herzlich willkommen!

P.S.: Schöne Grüße an deine Schwester Sarah, die vor fünf Jahren ein ganzes Jahr an unserer Schule verbrachte und damals in Leuchtenberg bei der Aufführung von „Schneewittchen“ als Französisch sprechender Zwerg für Furore sorgte.