Stadt-und Regionalentscheid Tennis

 

Foto: Gomez-Islinger

Bei schönstem Tenniswetter fand am Donnerstag, 11. Mai der Stadtentscheid der Jungen III und der Regionalentscheid der Mädchen II und III statt.

Die Jungen III mussten gegen das Kepler-Gymnasium beim Stadtentscheid antreten. Das Einzel an Nummer 1 wurde gegen einen stark spielenden Kepler-Schüler klar verloren, das vierte Einzel konnte das AGW deutlich für sich entscheiden. Leider gingen die beiden anderen Spiele jeweils nach einem hart umkämpften Spiel über den dritten Satz an die Gegner. Im Doppel machten sich die langen Einzel bei fast sommerlichen Temperaturen bemerkbar und das AGW gab beide Doppel an das Kepler ab.

Bei den Mädchen II und III ging es bereits schon um den Regionalentscheid. Beide Male hieß der Gegner Max-Reger Gymnasium Amberg.

Die großen Mädchen mussten gegen eine stark spielende gegnerische Mannschaft kämpfen, die eine deutsche Ranglistenspielerin mit LK 1 vorzuweisen hatte. So gingen fünf Einzel mit relativ deutlichen Ergebnissen an die Ambergerinnen, lediglich unsere an Position 5 spielende Schülerin konnte nach einem fast dreistündigen Match einen Punkt für das AGW erzielen.

Bei den Mädchen III qualifizierte sich das AGW für das Bezirksfinale am 21. Juni in Weiden. Nach deutlichen Siegen der Einzelspiele stand es bereits 3:1, so dass ein Doppelpunkt für den Sieg ausreichend war. Mit einem klaren Sieg im 2er Doppel konnten sich die AGW Mädels den verdienten Sieg sichern.

Ein großer Dank galt allen Bäckerinnen und Bäcker, die mit selbstgebackenen Kuchen die Veranstaltung kulinarisch aufwerteten.

Gomez-Islinger