Sprachen“monster“: Urkunden und Landespreis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2017

 

Foto: Fehlner

„Welches Sprachenmonster bist du?“ Mit dieser provokanten Frage lud heuer der Bundeswettbewerb Fremdsprachen zum Mitmachen ein. Zur Auswahl standen so furchteinflößende Geschöpfe wie „die Plaudertasche“, „die Quasselstrippe“ oder „der Phrasen-Fresser“. Vielleicht war das der Grund dafür, dass sich nur in den Alten Sprachen vier mutige Teilnehmer fanden, die ja am Beispiel des Herakles gelernt haben, wie mit diversen Monstern zu verfahren ist.

Tatsächlich wurde den Teilnehmern diesmal große Kaltblütigkeit abverlangt. Denn die Texte, die ihnen zur Übersetzung vorgelegt wurden, handelten von düsteren Ereignisse wie dem Tod des Archimedes oder dem mysteriösen Schuh-Anschlag eines Adlers auf den ägyptischen Pharao Psammetichos. Zusätzlich waren für die erfolgreiche Bewältigung der anspruchsvollen Aufgaben, die weit über das in der Schule geforderte Niveau hinausgehen, auch noch sehr gute Sprachkenntnisse und ein fundiertes Wissen über antike Geschichte, Philosophie und Mythologie erforderlich. Und natürlich durfte auch geistige Beweglichkeit und Kreativität nicht fehlen. (Beispiele für Aufgaben aus vergangenen Jahren finden sich im Internet unter www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de.)

Am Ende aber gingen alle Heroen siegreich aus dem Wettbewerb hervor. Sie erhielten als Anerkennung für ihren Mut und ihre Leistungen offizielle Urkunden. Die junge Heroine Eva Wellstein aus der 8. Jahrgangsstufe rang die Sprachenmonster mit dermaßen viel Elan und Können nieder, dass ihr von der Landesjury ein Zweiter Landespreis zuerkannt wurde. Zur Übergabe des Preises darf sie zur Landespreisverleihung ans Josef-Effner-Gymnasium nach Dachau reisen, wo sie neben 70 € Preisgeld weitere Buch- und Sachgeschenke erhalten und v. a. weitere ausgezeichnete Heroinen und Heroen kennen lernen wird.

Das AGW gratuliert allen ganz herzlich zu ihrem Erfolg und wünscht ihnen auf ihrem weiteren Weg die gleiche Kühnheit und Beherztheit, die sie hier unter Beweis gestellt haben.

P.S.: Alle Sprachenhelden, die Lust bekommen haben, beim nächsten Mal auch dabei zu sein, können sich ab sofort im Internet unter www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de anmelden!