Tennisteams erreichen zweite Plätze beim Bezirksfinale

 

Sowohl die Mädchen als auch die Jungs mussten sich im Bezirksfinale geschlagen geben. Während es bei den Jungen eine klare Angelegenheit war, lieferten die Mädchen einen Kampf bis zum letzten Ball bevor die knappe Niederlage feststand.

Die Jungen-Mannschaft des AGW musste gegen das Gymnasium aus Cham antreten. Relativ früh war jedoch klar, dass der Gegner an diesem Tag eine Nummer zu groß war. An jeder Position waren die Gäste stark besetzt, so dass die AGWler trotz großem Einsatz leider keinen Punkt holen konnten. Sowohl die Einzel als auch die Doppel gingen alle nach Cham, die somit völlig verdient den Titel des Bezirksmeisters gewannen.

Einen ganz anderen Spielverlauf nahm die Partie unserer Mädchen. Im Derby gegen das Kepler-Gymnasium war es von Anfang an eine ausgeglichene Begegnung. So wurden einige der Einzel erst im Match-Tiebreak entschieden.  Auch die übrigen Matches waren hart umkämpft, so dass es niemanden verwunderte, dass es nach den Einzeln ausgeglichen 3:3 stand.

Somit mussten also die Doppel die Entscheidung bringen. Nachdem schnell je ein Doppel zu Gunsten beider Mannschaften gewonnen wurde, hing alles am letzten noch laufenden Doppel. Dort sahen die Mädchen des Kepler Gymnasiums lange wie der sichere Sieger aus. Unsere Mädels kämpften sich jedoch bravourös zurück und erzwangen den Match-Tiebreak. Auch dieser war – wie sollte es anders sein – absolut ausgeglichen. Leider fehlte den AGW-Mädchen beim Stand von 8:8 das Quäntchen Glück, so dass der alles entscheidende Tiebreak mit 8:10 verloren wurde.

Trotzdem gratulieren wir unseren beiden Teams zu den gezeigten Leistungen und den zweiten Plätzen beim Bezirksfinale.

Laumer