„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…“

 

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne …“

Stufe für Stufe geht es am Dienstag, 11. September 2017, für 115 neugierige und vielleicht auch ein bisschen aufgeregte Fünftklässler hinauf in ihre neuen Klassenzimmer. Manches erscheint ihnen dabei sicher schon ein wenig vertraut, am Schulfest ist man bereits dem ein oder anderen Lehrer begegnet, hat Klassenräume und Wege kennengelernt,

erste Kontakte zu den Mediatoren, den „Großen“ geknüpft. Der große Bruder oder die große Schwester haben bei einigen daheim schon erzählt, was sie tagaus tagein am Augustinus-Gymnasium so erleben dürfen, die Schnupperwoche, an der 33 Schüler teilgenommen haben, hat erste Türen geöffnet. Und doch ist noch so vieles neu! Das dürfen die Kinder in den nächsten drei Tagen im Rahmen der Kennenlerntage am Augustinus Gymnasium erkunden. Bei gemeinschaftsbildenden Spielen, die die Mitarbeiter der OGS mit ihnen gestalten, haben sie Gelegenheit, einander kennenzulernen, erste Kontakte zu knüpfen, Witziges und Erlebtes auszutauschen. Angeleitet von den Mediatoren wird das Schulhaus erkundet … da flitzen die einen zum Chemiesaal, Gesang und Musik leiten sie zielsicher zu den Musikräumen und ja, es gibt einen Pausenverkauf. Gefunden! Die Erleichterung ist groß.

Dass für ein gelungenes Miteinander aber auch die Einhaltung gewisser Regeln notwendig ist, durften sie gemeinsam mit ihren Klassenleitern erarbeiten und auf Plakaten gestalten. Ja, ein Miteinander soll entstehen, gemeinsam wird man lernen, Schönes erleben und Schwierigkeiten überwinden, auch als Klassengemeinschaft, als Team. In diesem Sinne wurden dann auch am Ende der Kennenlerntage gemeinsam Turnbeutel gestaltet, bunt und individuell, genau, da steht es ja, Klasse 5a, das sind WIR … ein erstes Gemeinschaftsprojekt der neuen Klasse.

Andrea Übelmesser