Ein Logbuch für die Fünften

 

Ein Logbuch für die Fünften

Endlich geschafft: Zufrieden und stolz übergaben die Schüler der P-Seminars Deutsch Schulleiter Helmut Matejka ein Hausaufgabenheft der besonderen Art. Dieses Heft ist das Ergebnis von eineinhalb Jahren. Ein größeres Format, komplett farbig gestaltet und angepasst ans AGW. Der gravierendste Unterschied dieses Logbuchs im Vergleich zu den allseits bekannten Hausaufgabenheften liegt darin, dass es nicht nur zum reinen Notieren der Hausaufgaben dienen, sondern den Schüler durch seine gesamte Woche – sowohl in schulischer als auch in außerschulischer Hinsicht begleiten soll. Das Logbuch fungiert als individueller Lernbegleiter, mit dem zum einen Lernerfolge dokumentiert werden können und der zum anderen die Schüler der Unterstufe beim Erwerb wichtiger Kompetenzen unterstützt, und somit den Fünftklässlern den Start an der neuen, noch unbekannten Schule erleichtert.

In Zusammenarbeit mit den Fachlehrern und Fachbetreuern der Kernfächer, dem Team der Offenen Ganztagsschule sowie der Beratungslehrerin Frau Glatigny ist ein kompetenter Lernbegleiter entstanden. Eine „Lightversion“ wurde über einen Zeitraum von acht Wochen bereits im vergangenen Schuljahr von einigen Fünftklässlern in der Unterrichtspraxis getestet, so dass Verbesserungsvorschläge in der nun vorliegenden Endversion berücksichtigt werden konnten. Eine zusätzlich bereitgestellte Handreichung erklärt Schülern, Eltern und Lehrkräften den Einsatz des Heftes im Schulalltag.

Bei der Übergabe des Heftes betonte Schulleiter Matejka, dass es wichtig sei, im Rahmen des Projekt-Seminars neue, unbekannte Wege zu beschreiten und vor allem mit externen Partnern erfolgreich zusammenzuarbeiten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2017/2018 konnte das Logbuch allen Fünftklässlern am AGW übergeben werden, auch dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch Elternbeirat und Förderverein der Schule.

Katrin Witt