Schulentscheid im Vorlesewettbewerb

 

Schulentscheid im Vorlesewettbewerb

„Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten“ (Aldous Huxley).
Beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs in der 6. Jahrgangsstufe, der am Dienstag, den 12. Dezember 2017 stattfand, traten zwei Schülerinnen und zwei Schüler an, die unter Beweis stellten, dass sie das Lesen und Vortragen tatsächlich gut beherrschen – und den besagten Schlüssel wohl besitzen!

Im Multifunktionsraum des AGW hatten sich an diesem Tag die Klassensieger Lucia Wittmann (6a), Marie Leitz (6b), Elias Schertel (6c) und Julian Steinsdörfer (6d) sowie die Jury, bestehend aus Frau Witt, Herrn Lohmann und Frau Peter eingefunden.

In der ersten Runde traten die vier Teilnehmer mit je einem vorbereiteten Text an. Dabei kamen dramatische Passagen aus den Jugendbüchern „Der Erdbeerpflücker“, „Wohin gehörst du, Ole?“, „Der Fluch der Titanen“ und „Diebe im Olymp“ zum Vortrag.

Nachdem die vier Schüler ihre erste Aufgabe gemeistert hatten, mussten sie in der zweiten Runde aus Uwe Timms „Der Schatz auf Pagensand“, einem für sie unbekannten Text lesen.

Die vier Klassensieger überzeugten alle durch gute Lesetechnik, sodass es die Jury wirklich schwer hatte: Nach intensiver Beratung kürte sie aber Marie Leitz (Klasse 6b) zur verdienten Schulsiegerin!

Für ihre guten Leistungen wurden die Sechstklässler anschließend mit Buchpreisen belohnt, Marie Leitz bekam zudem eine Urkunde des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und nahm die Glückwünsche ihrer Mitstreiter, der Jury und des Schulleiters entgegen.

Wir freuen uns mit Marie über ihren Erfolg und drücken ihr für den Regionalentscheid die Daumen!

Simone Peter