Französischer Tag? Französische Woche!

 

Französischer Tag? – Französische Woche!

Anlässlich des 55jährigen Jubiläums der Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags (22.1.1963) fanden heuer am AGW gleich über mehrere Tage verteilt folgende Aktivitäten statt:

Ausstellung und Quiz

Die Schülerinnen aus dem Französisch-Kurs der Q11 zeichneten verantwortlich für ein attraktives Quiz, das sie selbst erarbeitet und mit Lösungshinweisen versehen haben, nämlich in Form einer interessanten Ausstellung. Diese wurde bereits am 23.1. in der festlich geschmückten Pausenhalle eröffnet. Der eigentliche Quiz-Tag für die 7. Klassen war dann der 25.1.. Eifrig machten sich abwechselnd im Stundentakt alle 7. Klassen unter der Leitung der Q11-Schülerinnen an die Arbeit. Nicht jede der über 40 Fragen aus den Bereichen Sprache, Kultur, Geschichte, Sport und Geographie war einfach zu beantworten – clever waren auch Transfer-Aufgaben eingebaut worden – aber nach akribischer Auswertung durch die Q11 standen die Klassensieger fest. Sie hatten sich so originelle wie konträre Namen ausgesucht wie zum Beispiel #namenlos (7a) oder „Je m’appelle“( Ich heiße) (7b) und erhielten kleine Preise.

„Au cinéma“

hieß es für die 8. und 10. Klassen. Es liefen die Komödien „Le petit Nicolas“ und „Qu‘est-ce qu‘on a fait au Bon Dieu?» im französischen Original mit deutschem Untertitel.

Vorlesewettbewerb Französisch

Die 9. Klassen mussten dagegen richtiggehend arbeiten, wurden doch in zwei Auswahlentscheidungen die besten Vorleser im Fach Französisch prämiert. Die Vorauswahl hatte Frau Lippe getroffen, und zum Halb-Finale hatte sie sich Verstärkung geholt: ehemalige Teilnehmer und Gewinner am Vorlesewettbewerb der deutsch-französischen Gesellschaft in Regensburg aus der Q11und Q12 ergänzten nun die Jury und wählten „ihre Nachfolger“. Heuer werden also Eva Wellstein, Lilly Koller, Anna-Katharina Käs und Sebastian Bayer nach Regensburg fahren. Wir gratulieren zum Schulsieg und drücken jetzt schon die Daumen für das Finale im April!

Verleihung der DELF-Zertifikate

Am 30.1. wurden die DELF-Zertifikate überreicht- zahlreiche Schüler und Schülerinnen aus den 8. bis 12. Klassen  hatten sich 2017 in Zusatzstunden mit Frau Müller auf die Prüfung auf ihrem jeweiligen Niveau (10x Niveau A1, 9x A2, 14x B1 und 5x B2) vorbereitet. Der Einsatz – auch am eigentlichen Prüfungstag, der an der VHS stattfand-, hat sich gelohnt, können sie alle doch nun ein schönes hochoffizielles Diplom aus Frankreich vorzeigen bzw. den Bewerbungsunterlagen für eine zukünftige Arbeitsstelle beilegen. Dieses Zertifikat verliert nämlich nie an Gültigkeit und bestätigt Französischkenntnisse in den Bereichen: Sprechen, Hören, Schreiben und Lesen.

Was fehlte noch: -klar, die Croissants und Musik (Les Champs-Elysées)! Der traditionelle Croissants-Verkauf fand dann am 31.1. statt und beendete die französische Woche. Ausstellung und Deko wurden abgebaut, der Fasching konnte die Herrschaft in der Pausenhalle übernehmen.

Mein herzlicher Dank geht an alle beteiligten Organisatoren: die Fachschaft Französisch und die Schüler der Q11/Q12.

Unser aller Glückwunsch- félicitations –gilt den den Quiz-Gewinnern, den besten Vorlesern und allen, die 2017 das DELF-Zertifikat erworben haben!

Büchl