„Ich schenk dir eine Geschichte!“ – Die Klassen 5b und 5e besuchen die Buchhandlung Rupprecht

 

Normalerweise betritt man  eine Buchhandlung, um ein oder mehrere Bücher zu kaufen. 45 Schülerinnen und Schüler des Augustinus-Gymnasiums allerdings verließen die Buchhandlung Rupprecht in Weiden zwar mit einem Buch in Händen – allerdings ohne zu bezahlen – sie bekamen  es geschenkt!

Klasse 5e (Foto: Rebecca Wild)

„Ich schenk dir eine Geschichte“ ist eine jährlich stattfindende Aktion der Stiftung Lesen zum Welttag des Buches. Das diesjährige Werk, von dem jeder junge Besucher ein Exemplar geschenkt bekam, heißt „Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“, ein Roman von Sabine Zett, und wurde den Schülerinnen und Schülern der 5 b und 5e von Rebekka Wild, Mitarbeiterin der Buchhandlung Rupprecht in Weiden überreicht, die dort den Bereich „Kinder- und Jugendbuch“ betreut.

Zudem führte sie durch die Buchhandlung und beantwortete zahlreiche Fragen über die Entstehung von Büchern, die Arbeit von Verlagen, Illustratoren sowie ihren eigenen Beruf.

Klasse 5b (Foto: Rebecca Wild)

Da es nicht leicht fällt, bei über 80.000 Neuerscheinungen jährlich den Überblick zu behalten, stellte Frau Wild auch einige aktuelle Werke der Kinder- und Jugendbuchliteratur vor, die bei den Buben und Mädchen auf großen Anklang stießen.
Zudem galt es für die jungen Besucher, Bilder- und Reimrätsel von Paul Maar zu lösen, was sie motiviert und zügig bewältigten; etwas Zeit blieb dann sogar noch, um sich in der Buchhandlung umzusehen und möglichen neuen Lesestoff zu finden.
Ausgerüstet mit der neuen Lektüre traten die jungen Besucher den Rückweg ans AGW an und tauschten sich dabei über die vorgestellten Werke und eigene Lektüretipps aus.

Simone Peter