Augustinus-Gymnasium Bezirkssieger im Fußball

 

Das AGW sichert sich mir überzeugenden Leistungen die Qualifikation für das Nordbayernfinale der Mädchen IV und Jungen III im Fußball.

Foto: Ender

Die Jungen des Augustinus-Gymnasiums qualifizierten sich in einem spannenden und stark besetzten Turnier für das Nordbayernfinale. Im ersten Spiel gegen das Josef-von-Fraunhofer Gymnasium Cham musste die Mannschaft unter der Leitung von Daniel Fürst alles Können aufbieten. Die ballsicheren und spielstarken Chamer gingen schnell mit 1:0 in Führung. Obwohl die Chamer das Spielgeschehen dominierten, glich Simon Hermann nach einer Standardsituation per Kopf aus und nützte die Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr eiskalt aus. Nach dem Ausgleich und der Halbzeit konnte die Abwehr des AGW erneut überwunden werden. Ein langer Ball über die Viererkette und ein Querpass bedeuteten das 2:1 für Cham. Paul Krumbiegel hätte noch klären können, der Ball versprang jedoch unglücklich und konnte durch den lauernden Stürmer problemlos eingeschoben werden. Kurz darauf fiel auch noch das 3:1 und stellte das AGW vor einer schier unlösbaren Aufgabe, da nur noch 10 Minuten zu spielen waren. StR Fürst löste die Vierkette auf und wechselte mit Enrico Kellner einen zweiten Stürmer ein. Dies gab den Weidenern einen Auftrieb und tatsächlich gelang erneut Kapitän Simon Herrmann ein Treffer zum 2:3. Der Joker Kellner konnte kurz vor Abpfiff zum Ausgleich abstauben, nachdem Vincent Kopp beherzt aus der zweiten Reihe abzog. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber des Gymnasiums Neutraubling lief es von Anfang an auf einen Sieg heraus. Das AGW kontrollierte das Geschehen von Beginn an und die Abwehr um Emil Hagelstein ließ keine Torchancen zu. Nach überzeugender Leistung in der ersten Halbzeit stand es 1:0, nachdem Jakob Weinhart den Keeper mit einem Flachschuss bezwingen konnte. Im zweiten Durchgang erhöhte Hermann auf 2:0, was auch den Endstand der Partie bedeutete. Im letzten Spiel brauchte es für ein sichereres Weiterkommen einen Sieg, der jedoch ohne Problem eingefahren werden konnte. Die Schüler des Gregor-Mendel-Gymnasiums Amberg hielten der Offensive der Weidener nicht stand, was sich im deutlichen Endergebnis von 6:0 für das AGW widerspiegelt. Besonders das sehenswerte 1:0 durch Fallrückzieher von Weinhart stellte gleich zu Beginn die Weichen. Die weiteren Treffer erzielten 2x Hermann, Vincent Kopp, Enrico Kellner und Kevin Sbitner.

Foto: Ender

Die Mädchen des Augustinus-Gymnasiums unter der Leitung von Claudia Ender standen ihren älteren Jungen in nichts nach. Sie setzten sich beim Bezirksfinale in Regensburg souverän durch. Im ersten Spiel traten die „jüngsten“ Augustinerinnen gegen das Von-Müller-Gymnasium aus Regensburg an. Bereits beim dreiteiligen Geschicklichkeitsparcours zeigten die Weidnerinnen, dass sie sowohl im Slalomdribbling, Passen und beim Torschuß gezielt mit dem Ball agieren und gingen in das anschließende Spiel mit einer 1:0 Führung. In den 2×15 minütigen Spiel konnten sie nun auch ihre spielerische Klasse unter Beweis stellen und siegten verdient mit 4:1. Beim zweiten Spiel gegen das Neumarkter Willibald-Gluck-Gymnasium ließen die AGWlerinnen den Gegnerinnen von Anfang an keine Chance und gewannen ungefährdet mit 11:0.

Das Augustinus Gymnasium trägt nun die Finalspiele Nordbayerns in Weiden aus, in welchem die Sieger aus den Bezirken Unterfranken, Mittelfranken und Oberfranken zu Gast sein werden.

Ender