Kurzportrait – das AGW stellt sich vor

 

Das „Augustinus“ ist ein staatliches Gymnasium für Jungen und Mädchen, übrigens das traditionsreichste in Weiden. Die Schule führt in 8 Jahrgangsstufen (5-12) zum Abitur und verleiht die allgemeine Hochschulreife.

Das Zahlenverhältnis der beiden Geschlechter ist bei uns mit 50:50 erfreulich ausgewogen. Ihr Kind kommt also in eine gemischte Lerngruppe – Voraussetzung und Gewähr für ein offenes Lernklima, ein spannungsarmes Verhältnis der Geschlechter zueinander und eine weitgehend konfliktfreie zeitgemäße Erziehung, die auf gegenseitigem Miteinander gründet.

Schulfest 2016 (Foto: Fellner)

Es gehört zu unserem Verständnis von Schule, dass wir bewusst ein partnerschaftliches Lehrer-Schüler-Verhältnis pflegen. Wir sind ein Gymnasium von überschaubarer Größe (derzeit 713 Schüler). Es fällt uns somit leicht, Schule als Lerngemeinschaft zu verwirklichen, in der jeder Einzelne bewusst wahrgenommen wird und sich angenommen fühlen darf. Dieses Konzept einer so verstandenen Schulgemeinschaft versuchen wir am „Augustinus“ umzusetzen.

Sommerkonzert 2016 (Foto: Helmut Kunz)

Traditionell pflegen wir in allen Ausbildungsrichtungen die musischen Fächer in besonderem Maße. Zwei Chöre mit je 100 Schülern begeistern alljährlich mit öffentlichen Aufführungen das Publikum der Region. Darüber hinaus kann Ihr Kind seine musischen Neigungen im Orchester, in der Jazz-Combo, in der Rock-Band, in der Theatergruppe oder bei bildnerischen Projektgruppen zur Entfaltung bringen.

Sprachzertifikat DELE (Foto: Fehlner)

 

Als sprachliches Gymnasium fördern wir den Erwerb international anerkannter Sprachzertifikate wie DELF, DALF, FCE, CAE und BEC. Dank unserer Kooperation mit der VHS Weiden und des Engagements unserer Lehrkräfte in den Fachschaften Englisch, Französisch und Spanisch ist die Anzahl der erworbenen Zertifikate bayernweit Spitze.

 

Die in Eigenregie bewerkstelligte Hausvernetzung ermöglicht von jedem Klassenzimmer aus den Zugriff auf die gesamte an der Schule vorhandene Software und das Internet. Außerdem stehen drei modern ausgestattete Computerräume und andere mit zeitgemäßen Unterrichtsmitteln und Medien ausgestattete Fachräume zur Verfügung.

Teilnehmer am Frühstudium im Schuljahr 2016/17 (Foto: Fehlner)

 

Einen großen Stellenwert nehmen inzwischen auch die so genannten MINT-Fächer ein. Es wird Wert auf eine solide, motivierende Grundausbildung für Mädchen und Jungen in allen Fächern gelegt. In den Fächern Informatik, Physik und Mathematik können begabte Schülerinnen und Schüler sogar am Frühstudium unserer Partneruniversität Bayreuth teilnehmen.

 

Außerdem bietet das AGW seinen Schülern IT-Kurse in der sogenannten Cisco-Akademie an. Die Schüler erlernen hier die Einrichtung von vernetzten Systemen. Lohn für die Mühen ist ein Industriezertifikat. Mit der Cisco-Akademie schärft das AGW sein Profil im naturwissenschaftlichen Bereich.

Mittagsverpflegung und „Offene Ganztagsschule“ werden sehr erfolgreich und zur Zufriedenheit von Schülern und Eltern von der VHS organisiert. Bei Interesse informieren Sie sich bitte über den Link zur VHS auf unserer Homepage.

Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Vichy (Foto: Büchl)

Unser seit Jahren ständig weiter entwickeltes pädagogisches Konzept „Öffnung der Schule“ manifestiert sich auf vielfache Weise: in unseren internationalen Beziehungen (Austauschprogramme mit Frankreich, Italien und Schottland), in unserem grenzüberschreitenden Projekt „Gastschuljahr für Gymnasiasten aus EU-Ländern“, in unserer Partnerschaft mit dem Maschinenbauer BHS Corrugated in Weiherhammer, in unserer Kooperation mit der Universität Bayreuth u. v. a.

Unsere Schüler sollen erfahren, dass Schule ein Stück Gesellschaft ist und nicht eine in sich abgeschlossene „Lehranstalt“ herkömmlicher Art.

 

Darüber hinaus ist das Augustinus-Gymnasium eine „bewegte Schule“. Sportanlagen wie Boulderwand, Slackline und ein neu entstehender Calisthenics-Park laden zur Bewegung ein.

 

Aufgrund der Mitgliedschaft unserer Schule im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ finden regelmäßig Aktionen und Projekte zur Prävention gruppenbezogener Menschenfeidlichkeit statt. Unser Pate im Rahmen dieses Engagements ist der Sänger, Moderator und Entertainer Ron Williams.