Videogruppe und Technikteam

 

IMG_5809„Multimedia“ ist eines der großen Schlagworte der letzten Jahre; das Augustinus-Gymnasium versteht dies auch als pädagogischen Auftrag und bietet seinen Schülern facettenreiche multimediale Ausbildungsmöglichkeiten an. Große Tradition hat am AGW schon die Videogruppe, deren Ursprünge bis in die frühen 80er Jahre zurückgehen. Und so hat sich schon mancher Schüler nach dem Abitur entschlossen, seinen weiteren beruflichen Werdegang dem Bereich der Filmindustrie zu widmen. Das Spektrum reicht vom Produzenten für Speziallinsen, die in Produktionen eines Steven Spielberg zum Einsatz kommen, bis zu Gründern von Firmen, die sich u. a. auf Postproduktionen im Filmgeschäft spezialisiert haben.

 

 
IMG_3381Derzeit arbeiten in der Videogruppe des AGW Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 8 -12 unter der Leitung von Herrn Kreuzer an zum Teil hoch professionellem Equipment. Es stehen drei Digitalkameras mit verschiedenstem Zubehör und ein Video-Schnittplatz zur Verfügung. Der besondere Dank gilt hier dem Elternbeirat und dem Förderverein, die der Videogruppe immer wieder finanzielle Mittel zur Verfügung stellen, und nicht zuletzt den Firmen Jocomp und Aaron-Film in Nürnberg, die uns in allen Belangen unterstützen.
Die Zusammenarbeit mit Profis ist ein wesentlicher Bestandteil des Konzeptes „Öffnung der Schule“, das am Augustinus-Gymnasium in vielen Bereichen umgesetzt wird. So waren bei einem der Video-Wochenenden Profis für die Bereiche Kameraführung und Videoschnitt zu Gast, um die Mitglieder der Videogruppe zu schulen.
IMG_2033Ausnahmslos alle Schülerinnen und Schüler der Videogruppe sind auch im „Technik-Team“ im Einsatz. Von ihnen werden alle Veranstaltungen am AGW betreut, in denen Ton-, Licht- oder Projektionstechnik nötig sind: Vorträge, Theatervorführungen, Diskussionsrunden, Faschingsparty, Schulfest, Band-Auftritte, Begegnungsabende und ähnliches. Und auch außer Haus sind sie mit der schuleigenen technischen Ausrüstung im Einsatz – z. B. wenn Herr Pollinger ein Konzert in der Michaelskirche veranstaltet oder die Regionalbibliothek Weiden Unterstützung bei den Literaturtagen benötigt. Bei Großveranstaltungen in der Max-Reger-Halle konnten die AGW-Techniker ebenfalls schon ihr ganzes Können unter Beweis stellen: Beamer-Präsentationen verbunden mit aufwändiger Lichtregie und die Programmierung von computergesteuerten „Washlights“ und Scannern – für die AGW-Techniker alles kein Problem.