Aus dem Kunstunterricht der Mittelstufe

 

Bubble Tea – Wer gestaltet das beste Werbeplakat (9. Klasse)

Im Rahmen eines schulübergreifenden Projekts gestalteten die Schüler und Schülerinnen der 9c & d des Augustinus Gymnasiums im Kunstunterricht in Teamarbeit Werbeplakate für das Produkt Bubble Tea.

Die Entwicklung eines originellen Werbeslogans wurde dabei ebenso bewertet, wie die künstlerische Umsetzung der eigenen Idee.

Ein Plakat sollte ein Blickfang sein, Aufmerksamkeit erregen und die Werbebotschaft unmittelbar dem Kunden übermitteln.

Der Arbeitsauftrag löste eifrige Diskussionen bei Schülern und Eltern aus: Die Vor- und Nachteile des Lifestyle Getränks wurden erörtert und die Funktionsmechanismen von Werbung erklärt. In Zusammenarbeit mit dem Schoko.laden hatten die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit Erfahrungen mit dem „echten Arbeitsleben“ zu sammeln. Bei einer klassenübergreifenden Präsentation ihrer Arbeit vor den Mitarbeitern des Beanery, wurden die drei besten Plakate ausgewählt, die im Schoko.laden zu sehen waren.

Danke für die Zusammenarbeit!

Bilder: Zimmermann

Das sagen die SchülerInnen zu dem Projekt:

„Die Idee war cool. Unser Team war das Beste! ;-)“

 

Das sagt die Lehrerin:

„Ich bin davon überzeugt, dass die SchülerInnen die Mechanismen der Werbung am besten verstehen, indem sie die Möglichkeit haben, diese selbst in einer Werbekampagne umzusetzen.“

 

Das sagen die Eltern:

„Ich finde es nicht gut, wenn die Kinder Werbung für ein ungesundes Produkt machen!“