Warum Französisch?

 

Hier nur einige der Gründe, die dafür sprechen, Französisch bereits in der Schule zu lernen:

Foto: Büchl

Foto: Büchl

  • Französisch ist eine der großen Weltsprachen und in mehr als 40 Ländern unserer Erde als Muttersprache oder als Amtssprache zu Hause, darunter in Teilen der Schweiz und Belgiens, in Luxemburg, in Québec (der französischsprachigen Provinz Kanadas), auf Martinique und Guadeloupe in der Karibik und in vielen Ländern Afrikas.
  • Zudem ist es die Sprache unseres engsten Handels-Partners in der Europäischen Union. Kenntnisse der französischen Sprache können bei der späteren Berufswahl eine nicht unerhebliche Rolle spielen. Englisch alleine reicht oftmals nicht aus. Hilfreich kann sich hierbei auch der Erwerb des an unserer Schule auf verschiedenen Niveaus angebotenen international anerkannten Sprachzertifikats (DELF) erweisen.
  • Die modernen Lehrwerke, die wir im Französischunterricht verwenden, Cours Intensif von Klett, tragen selbstverständlich der Tatsache Rechnung,dass es sich um eine lebendige Sprache
    Bild: Laura Genser

    Bild: Laura Genser

    handelt, d. h. mündlicher und schriftlicher Ausdruck werden – wie im Fach Englisch – im gleichen Maße gepflegt.

  • Mit Französisch als Grundlage lernt man auch andere romanische Sprachen wie Italienisch, Spanisch und Portugiesisch leichter.
  • Über diesen Gesichtspunkten sollte man die kulturellen Gründe (darunter natürlich auch die Küche!) nicht vergessen. Frankreich hat eine Vielzahl großartiger Werke der Literatur, der Filmkunst und Philosophie hervorgebracht, ohne die das europäische Denken nicht das wäre, was es ist. Erwähnen wir nur die Theorie der Gewaltenteilung, die Formulierung der Menschenrechte oder die Komödien Molières.

    Foto: Büchl

    Foto: Büchl

  • Am eindrucksvollsten gelingt diese Begegnung mit der Sprache aber natürlich beim persönlichen Kennenlernen. Seit 20 Jahren (Jubiläum im Jahr 2014) pflegen wir deshalb eine enge Partnerschaft mit dem Collège Jules Ferry in Vichy in der Region Auvergne und bieten für die 8. bzw. 9. Jahrgangsstufen einen Schüler-Austausch an, der sich nicht nur in sprachlicher, sondern auch in menschlicher Beziehung als großer Gewinn erweist.
  • In der Oberstufe können unsere Schüler Französisch als regulären 4-stündigen Kurs belegen, in
    Foto: Büchl

    Foto: Büchl

    dem man die Sprachkenntnisse bis zum Abitur weiter ausbauen kann, oder/und als P- oder W-Seminar, je nach Angebot.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

Quiz/ Spiele für Anfänger/ Schnupperfranzösisch
Deutsch-französisches Sprachenportal
Deutsch-französisches Jugendwerk
www.arte.tv