Es ist ein Auftakt der besonderen Art: Im kommenden Schuljahr wird das bereits attraktive Angebot unserer Offenen Ganztagsschule durch einen weiteren wertvollen Baustein ergänzt. Mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 bietet das Augustinus interessierten Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 7 die Möglichkeit zum Erlernen eines Blasinstrumentes.

In Zusammenarbeit mit der Hans-Grothe-Musikschule können die angehenden jungen Musiker das Spielen von Holz- und Blechblasinstrumenten erlernen. Vorkenntnisse für die Teilnahme an den einzelnen Kursen sind nicht erforderlich. Bei einem sogenannten Instrumentenkarussell lernen die Kinder in den ersten Wochen alle angebotenen Instrumente, wie beispielsweise Posaune, Trompete, Klarinette oder Saxophon, kennen und entscheiden sich im Anschluss daran gemeinsam mit den fachkundigen Lehrkräften der Musikschule, welches Instrument sie erlernen möchten.

Erst dann beginnt der wöchentliche Instrumentalunterricht, der durch eine Stunde Ensembleunterricht ergänzt wird. Musiklehrerin Katharina Scharnagl freut sich bereits auf die aktive musikalische Unterstützung für das Schulorchester, auch wenn es erst einmal heißen wird, fleißig und regelmäßig zu üben. Zur Freude der Fachschaft Musik werden Thorsten Willecke, Schulleiter der Weidener Musikschule, sowie der bekannte Posaunist Thomas Brüderer die Blechbläser unterrichten.

Auch die Zusammenarbeit mit der Musikschule Skutella, die schon seit vielen Jahren besteht, erhält ab September einen offiziellen Charakter. Herr Janusz Skutella erteilt Instrumentalunterricht Cello. Neu ist zudem, dass der Musikunterricht der Schülerinnen und Schüler an beiden Musikschulen für den Besuch unserer Offenen Ganztagsschule angerechnet werden kann.

Die Musikpädagogen sind sich einig. „Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.“ Dieses Zitat des berühmten Komponisten Gustav Mahler unterstreicht die Bedeutung, die die Musik vor allem in Hinblick auf die Erziehung unserer Kinder hat, auch weil es die Musik ist, die zu ihren ersten sozialen Erfahrungen gehört. Fakt ist, Kinder können Musik emotional und geistig erleben und mit einem Instrument diese zudem (re)produzieren.

Wi