Übertritt nach der 5. Klasse der Mittelschule (Hauptschule) oder Realschule

 

Für den Übertritt an das Gymnasium nach der 5. Klasse der Mittelschule (Hauptschule) oder Realschule haben sich seit dem Schuljahr 2010/11 Änderungen ergeben:

Übertritt an das Gymnasium nach dem Besuch der 5. Klasse der Mittelschule (Hauptschule):
Der Übertritt in die 5. Jahrgangsstufe des Gymnasiums ist möglich, wenn in den beiden Fächern Deutsch und Mathematik im Jahreszeugnis ein Durchschnitt von 2,0 erreicht wird. Die Anmeldung am Gymnasium erfolgt erst nach dem Erhalt des Jahreszeugnisses. Ein Probeunterricht findet grundsätzlich nicht mehr statt.

Übertritt an das Gymnasium nach dem Besuch der 5. Klasse der Realschule:
Der Übertritt in die 5. Jahrgangsstufe des Gymnasiums ist möglich, wenn in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch im Jahreszeugnis ein Durchschnitt von 2,5 oder besser erreicht wird. Ist der Notendurchschnitt sogar 2,0 oder besser, ist sogar ein Übertritt in die 6. Jahrgangsstufe des Gymnasiums möglich. Die Anmeldung am Gymnasium erfolgt erst nach dem Erhalt des Jahreszeugnisses. Ein Probeunterricht findet grundsätzlich nicht mehr statt.

Der Übertritt an das Gymnasium ist ein bedeutender Schritt für Schüler und Eltern. Eine umfassende Information über die Möglichkeiten, die das Gymnasium im Allgemeinen und das Augustinus-Gymnasium im Speziellen bieten, ist deshalb sehr wichtig.

  • Ein Exemplar unseres Info-Flyers zum Übertritt 2020 steht Ihnen hier aber als Download zur Verfügung.
  • Weitere Informationen finden Sie in unserer Präsentation „Ankommen am ‚Augustinus'“.
  • Der Informationsabend des Augustinus-Gymnasiums für die Eltern der Übertrittswilligen findet am Dienstag, 11. Februar 2020, um 19 Uhr in der Mensa der Schule statt.
  • Unsere Digitale Woche der offenen Tür wird ab Samstag, 02. Mai 2020, stattfinden. Hier können Sie sich auf unserer Internetseite ein umfassendes Bild von Atmosphäre und Angebot am ‚Augustinus‘ machen.